Schnittstellen von Außen

Die E-Beratungssoftware vernetzt Ratsuchende mit Beratenden und hält verschiedenen administrative Rollen vor.

Ratsuchende

Zugriff auf öffentliche Inhalte ohne Nutzeraccount. (mehr Infos)

Zugriff auf alle Nutzerfunktionen nach Registrierung per E-Mail-Adresse.

Beratende

Verschiedene Beratungsrollen zur Aufteilung der Zuständigkeiten im Team.

Seperater Zugang zur Beratungsoberfläche.

Administrierende

Verwaltung der Beratungsstelle und der Beratenden.

Sicherstellung der technischen Nutzbarkeit.


Hauptfunktionen

Hauptfunktionen aus Sicht der Beratenden & Ratsuchenden
Wechsel der Ansicht per Klick auf die gewünschte Schnittstelle

Beratende / Ratsuchende

Mailberatung

Beratende können neue Anfragen lesen und beantworten. Sie können andere Beratende zu Rate ziehen (Supervision) oder Anfragen an diese überspielen (Vertretung).

Forenberatung

Beratende können Beiträge in den Foren bearbeiten und neue Foren und Themen anlegen, sowie im Einzelfall Beiträge entnehmen.

Chatberatung

Beratende können Chats terminieren und Ratsuchende sowie Kolleg*innen einladen.

Videoberatung (coming soon)

Beratende können Videochats erstellen und Ratsuchende sowie Kolleg*innen einladen um Face-to-Face-Sitzungen durchzuführen.

Telefonberatung (coming soon)

Beratende können Audiocalls erstellen und Ratsuchende sowie Kolleg*innen einladen um Telefonsitzungen durchzuführen.

Tagebücher

Beratende können Ratsuchenden individuell angelegte Tagebücher zur Verfügung stellen. Die ausgefüllten Tagebücher können als Beratungsgrundlage dienen.

Weitere Funktionen

Intervision und Supervision

Zur Unterstützung bei der Formulierung einer Beratungsmail können Kolleg*innen hinzugezogen werden. Diese Funktion kann zur kollegialen Beratung oder auch zur Anleitung genutzt werden.

Textlichen Anmerkungen sind als Kommentar oder auch als konkrete Veränderung in der Mail sichtbar und können vom Beratenden eingearbeitet werden.

Runder Tisch und Vertretung

In einem Beratungsprozess kann eine Beratungsperson eine zweite Beratungsperson nach Absprache mit dem Ratsuchenden hin zu ziehen. Beide haben vollen Zugriff auf den Beratungs-Kontakt und können mit dem Ratsuchenden interagieren.

Genutzt werden kann dies für eine Hinzuziehung eines Spezialisten, für die gemeinsame Arbeit am runden Tisch oder auch zur Vertretung.

Anwesenheitsplaner

Über einen Anwesenheitsplaner kann die An- und Abwesenheit von Beratenden angezeigt werden.

Neuigkeiten

Ein globales Nachrichtensystem zum Anlegen und Verwalten von Beiträgen zur einseitigen Kommunikation innerhalb der gesamten EBS.

Dient zur Verkündung allgemeiner Mitteilungen, die beispielsweise ausschließlich an das Beraterteam gerichtet werden können.

Dokumentenablage

Die Dokumentenablage bietet einen Cloud-Speicher für Ihre internen Dokumente.

Durch das Anlegen eigener Dokumentenkategorien können zusätzlich die Einsichtsrechte gesteuert werden.

Mehr anzeigen

Dokumentenaustausch

Beratende können per Mailanhang datensicher Dokumente von Ratsuchenden erhalten und auch selbst eigene Dokumente verschicken.

Beratungsstelle

Eine Beratungsstelle kann mit unterschiedlichen Beratungsformen eingerichtet werden. Aktuell sind dies Mail, Forum und Chat. Für die Zukunft ist Messenger- und Videoberatung angedacht.

Die Beratungsstelle ist im Adminbereich konfigurierbar und kann sich individuellen Bedürfnissen anpassen.

mehr Infos zum Beratungsstellenkonzept

Nutzung ohne Account

In allen öffentliche freigegebenen Foren kann ohne Nutzeraccount mitgelesen werden. Die Lesezugriffe werden statistisch erfasst.

Befragungen können ebenfalls als öffentlich zugänglich markiert werden, womit Ratsuchende ohne Account teilnehmen können.

Beratende können öffentliche Chats anbieten, in die sich Gäste ohne Nutzeraccount einloggen können.

Die Beratungsstelle kann einen Messenger (coming soon) anbieten, der ohne Nutzeraccount genutzt werden kann. Die Chat und Messenger-Kommunikation kann nach Registrierung der Ratsuchenden in die Klientenmappe übernommen werden.

Rollenverwaltung

Die Rollenverwaltung ermöglicht es, verschiedenen Personen unterschiedliche Rechte zu geben. Administrator*innen können Beratende betreuen und die Beratungsstelle administrieren.

Beratende und Ratsuchende können beispielsweise für einzelne oder mehrere Beratungsformen freigeschaltet werden.

Hilfe-Center

Das Hilfe-Center enthält ein Verzeichnis, in dem alle Abläufe der einzelnen Funktionen genau beschrieben sind.

In der gesamten Anwendung kann durch Anmerkungen direkt zur gewünschten Hilfeseite gesprungen werden.

Befragung

Individuelle Fragebögen können angelegt und Ratsuchenden zur Verfügung gestellt werden.

Diese Funktion kann sehr umfangreich genutzt werden, beispielsweise für unterstützende Tagebücher oder auch für Umfragen zur Zufriedenheit oder zur Usability.

mehr Infos…

Klientenmappe

Der Zentrale Ort für die gesammelten Klientendaten. Hierüber sind sowohl alle Nutzerdaten, als auch alle laufenden oder abgeschlossenen Beratungen des Klienten einseh- und abrufbar.

Die Notizfunktion hilft zudem dabei Zusatzinformationen abzuspeichern.

Statistik

Eine ausführliche Statistikfunktion vereinfacht das Auswerten anonymer Nutzungsdaten innerhalb der Software.

Weniger anzeigen


Integration der EBS

Die Ratsuchendenschnittstelle kann via HTML-iFrames problemlos in jedes vorhandene Websystem integriert werden.

Die Beraterschnittstelle verfügt über einen seperaten Zugang und eine unabhängige Ansicht.

mehr Infos zur Integration


Einsatzgebiet

Die E-Beratungssoftware eignet sich überall dort, wo psychosozial Beratende ihren Klient*innen datengeschütze und anonyme Beratung via Internet anbieten wollen.

Die E-Beratungssoftwae (EBS) wird in unterschiedlichen Praxisprojekten des Institut für E-Beratung eingesetzt. Das Beratungsportal rund um Genesungsbegleitung Trinetz.de betreibt eine Onlineberatung sowie unterschiedliche Foren, darunter eine Stellenbörse für Genesungsbegleiter*innen.

Die Schlafberatung online verwendet eine anonyme Onlineberatung sowie spezielle Schlaftagebücher, die von den Beratenden ausgewertet werden können.

Im Projekt Smart-Hospital bildet die EBS eine Brücke aus dem stationären Klinikaufenthalt in die ambulante Anbindung von Patienten mit Harnleitersteinen. Auch in studentischen Zusammenhängen werden die EBS Foren eingesetzt.


Usability

Im Herbst 2020 wurden die Beraterinnen in trinetz.de befragt. Sie führten je eine Woche lang ein Nutzertagebuch mit einer Mischung aus standardisierten und offenen Fragen nach der Nutzung und Einschätzung der EBS. Die Fragebögen wurden anschließend ausgewertet. Im zusammenfassenden Ergebnis fanden alle Berater*innen den Beratungsbereich der EBS übersichtlich.

Für zukünftige Erweiterungen ist es essentiell, auf die Beibehaltung der Übersichtlichkeit (und eine konsistente Benennung von Menüpunkten/Reitern) zu achten. Als Verbesserungspotential wurden benannt: Die leichter verständliche Benennung einzelner Menüpunkte und Reiter, ein (noch) unkomplettes Hilfesystem sowie die Ermöglichung von pdf Upload im Forum.


Schnittstelle nach Außen

Die EBS besitzt von außen erreichbare Schnittstellen (API), über die Authentifizierung erfolgen kann und Daten von externen Geräten angepasst eingelesen werden können. Dies geschieht beispielsweise mit Herzrate oder Accelerometer-Daten aus Smartwatches als Baustein eines teilautomatisierten Schlaftagebuches im Rahmen der Schlafberatung Online. Ein weiteres Anwendungsgebiet könnte Fiebermessung sein zur Bestimmung des Biorhythmus oder auch Patientenbegleitung.